Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt PAYBACK Blog.

Diskussionen und Umfragen zum PAYBACK Blog.

Hiermit wollte ich nochmal kurz darauf eingehen, wie wir mit den Ergebnissen aus den Diskussionen hier und aus den Befragungen beim PAYBACK Blog umgehen werden. Kurz gefasst, ist das folgendermaßen gedacht: Im Blog reden wir darüber wie Corporate Blogging eigentlich “geht” (ganz unabhängig davon, wie das Blog genau aussieht). In den Umfragen dagegen wollen wir gemeinsam einige wichtige Punkte dazu festlegen, wie das Blog aufgebaut sein soll.

Hier diskutieren wir also, wie die Mitglieder des Projektes allgemein das Thema Corporate Blogging und seine verschiedenen Facetten sehen. Indem wir Fragen stellen, Eure Meinungen in den Diskussionen erleben und uns austauschen, können wir (Nina macht ja hier auch immer wieder bei den Diskussionen mit) verstehen lernen, wie im PAYBACK Blog gepostet werden sollte. Ein wichtiges Thema zu Anfang war ja beispielsweise, dass sich viele wünschen, dass auf dem neuen Blog von verschiedenen Leuten aus dem Unternehmen gebloggt wird. Nun stehen dafür von Anfang an leider noch nicht die Ressourcen zur Verfügung, aber es ist eine interessante Anregung, schon jetzt nach Leuten bei PAYBACK aus unterschiedlichen Abteilungen zu suchen, die mittelfristig das Blog Team unterstützen könnten. Insgesamt sollten die Diskussionen hier auf dem Blog als eine Art Gruppendiskussion gesehen werden, aus der wir viele Anregungen und Eindrücke für den Betrieb des Blogs mitnehmen.

Die Befragungen dagegen sind ganz konkret für die Einflussnahme auf die Ausgestaltung des Blogs gedacht - anders ausgedrückt: wenn wie erfahren, dass ein Thema (bzw. eine Inhaltekategorie) auf wenig Interesse stößt, dann wird sie im Blog auch ein weniger wichtige (oder gar keine) Rolle spielen. Außerdem werden wir in den kommenden Tagen auch eine Befragung zum Design des Blogs machen. Hier ist vorgesehen, dass wir Euch drei verschiedene Designs vorstellen, über die dann abgestimmt werden kann.

Sicherlich würden manche vorschlagen, dass man doch auch eine Art Crowdsourcing Wettbewerb hätte machen können, bei dem viele ihre Ideen einreichen und auf diese Weise ein offener Wettbewerb entsteht. Das ist sicher richtig und es wäre auf jeden Fall ein spannender Weg gewesen. Aber erfahrungsgemäß sind solche Wettbewerbe recht zeitaufwändig (das müssen sie sein, denn man muss sich ja mit den verschiedenen eingereichten Designs auch vernünftig auseinandersetzen, alles andere wäre nicht fair), und wir haben leider einen recht knappen Zeitplan. Daher haben wir uns auf ein Voting-Verfahren geeinigt und hoffen, dass Ihr das in Ordnung findet. Natürlich seid Ihr wieder eingeladen, die vorgeschlagenen Designs auch zu kommentieren bzw. Anregungen zu geben.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

[…] Beim PAYBACK-Blog-Projekt gehts ja grad um Kritik, Glaubwürdigkeit, Authentizität und diese Dinge. Beim Saftblog gehts gerade um Existenzielles. Ob man das Blog nicht lieber schließt, wenn man Abmahnungen mit einem Gegenstandwert von 150.000 Euro bekommt. Der Grund: die Walthers-Blogger hatten zwei Einträge über die Olympischen Spiele verloren. Und wohl angeblich Markenrechte verletzt. Seit gestern hagelt es Unmutsbekundungen gegenüber des Deutschen Olympischen Sportbund e.V., der die Abmahnung aussprach. Besonders prekär: Patrick Breitenbach, seines Zeichens Werbeblogger, arbeitet ausgerechnet in der Agentur, die den DOSB berät. Patrick bemüht sich um Vermittlung. Schade allerdings, dass es erst so weit kommen musste. Mittlerweile unterstützen die Saftblogger diverse Menschen, indem sie an den DOSB schreiben. Gute Idee. Denn das, was die Damen und Herren dort veranstalten, hat mit dem olympischen Gedanken nichts zu tun. Das ist einfach nur unsportlich. «   […]

[…] Beim PAYBACK-Blog-Projekt gehts ja grad um Kritik, Glaubwürdigkeit, Authentizität und diese Dinge. Beim Saftblog gehts gerade um Existenzielles. Ob man das Blog nicht lieber schließt, wenn man Abmahnungen mit einem Gegenstandwert von 150.000 Euro bekommt. Der Grund: die Walthers-Blogger hatten zwei Einträge über die Olympischen Spiele verloren. Und wohl angeblich Markenrechte verletzt. Seit gestern hagelt es Unmutsbekundungen gegenüber des Deutschen Olympischen Sportbund e.V., der die Abmahnung aussprach. […]

[…] Die zweite Umfrage dreht sich um das Design des neuen Blogs. Wie bereits geschildert, haben wir uns aus Zeitgründen dagegen entscheiden müssen, einen umfassenden Design-Wettbewerb auszurichten. Wir können aber an Euch die Entscheidung abtreten, die sonst eigentlich beim Kunden gefällt wird: welches Design soll verwendet werden? Üblicherweise präsentiert man als Agentur mehrere Designs beim Kunden, der dann daraus auswählt und ggf. noch weitere Kommentare dazu abgibt. Genau so machen wir es nun auch - folgend drei Designvorschläge, über die Ihr in der Umfrage abstimmen könnt: […]