Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt PAYBACK Blog.

Zweite Umfrage: Design!

Die zweite Umfrage dreht sich um das Design des neuen Blogs. Wie bereits
geschildert
, haben wir uns aus Zeitgründen dagegen entscheiden müssen, einen umfassenden Design-Wettbewerb auszurichten. Wir können aber an Euch die Entscheidung abtreten, die sonst eigentlich beim Kunden gefällt wird: welches Design soll verwendet werden? Üblicherweise präsentiert man als Agentur mehrere Designs beim Kunden, der dann daraus auswählt und ggf. noch weitere Kommentare dazu abgibt. Genau so machen wir es nun auch - folgend drei Designvorschläge, über die Ihr in der Umfrage abstimmen könnt:

Variante 1: dieses Design arbeitet komplett ohne Rahmen und wirkt daher am offensten, die Struktur entsteht allein durch die Anordnung der Elemente. Die Seite ist am schnörkellosesten, damit recht modern. Die Navigation kann links oder rechts sein, daher zwei Bilder.

PAYBACK Corporate Blog Designvorschlag G1

PAYBACK Corporate Blog Designvorschlag G2

Variante 2: Hier wird der Contentbereich in sein eigenes Fenster gesetzt. Der Stift am Logo ist eine interessantes gestalterische Idee, um den Unterschied zwischen Website und Blog ganz deutlich zu machen. Dies ist vielleicht am ehesten ein eher “klassisches Blog Layout”.

PAYBACK Corporate Blog Designvorschlag M

Variante 3: das vielleicht strengste Layout, sehr klar geordnet, aber damit auch sehr übersichtlich. Hier stehen die Kommentare ausnahmsweise mal neben dem jeweiligen Eintrag. Die übrigen Funktionen und Kategorien werden bei Bedarf oberhalb eingeblendet (siehe Bilder 2 & 3).

PAYBACK Corporate Blog Designvorschlag S1

PAYBACK Corporate Blog Designvorschlag S2

PAYBACK Corporate Blog Designvorschlag S3

Also - welches Design soll es werden? Zum Abstimmen und Kommentieren direkt zur Umfrage, los geht’s!

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

18.12.06 - 15:52 Uhr
von chatforest

Muss sagen sehr unterschiedliche Varianten, erstmal dazu ein Lob. Auch das Kommentarfeld wurde mit der Beschreibung “Anregungen” besser gelöst als bei der letzten Umfrage. Möge das mit den meisten Stimmen gewinnen. Ich liebe auch diese dezenten Farben und nicht so überladen. Ich freu mich schon auf die Beta-Phase. Lieben Nachmittag euch allen.

18.12.06 - 15:53 Uhr
von madd1n

Mein Fav. ist definitiv Entwurf Nummer zwei! Hier werden klare Strukturen, die bei eins fehlen, herausgehoben und mit stylischen Elementen ergänzt. Der Aufbau ist Blog-Typisch und hat hohen Wiedererkennungswert. Design drei ist mit zu konservativ. Klare Linien und SAtrukturen sind da, allerdings fehlt das verspielte was mir an zwei so gut gefällt.

Mein weiterer Tipp: Den Schriftzug “Der Payback Blog” in “Handwrite”-Style schreiben, wenn dies unter wahrung der CI möglich ist. Dadurch wird der BLog-Charakter im Zusammenspiel mit dem Stift hervorgehoben.

Gruss Martin

18.12.06 - 16:06 Uhr
von MatiasRoskos

Design1 ist zu Header-lastig für meinen Geschmack. Das ist zuviel und verdrängt zu sehr den Content, der ja das Wichtigste an einem Blog ist.
Design3 ist mir wiederum ZU wenig. Wie eine News-Seite. Nicht schlecht, aber doch zu unindividuell.
Darum mein klarer Favorit: Design2. Dort bekommt man gleich wunderbar den Content präsentiert und ist trotzdem auf einer schön individuellen Seite.
Mein Kompliment!

18.12.06 - 16:06 Uhr
von jovelstefan

Schöne Entwürfe. Ich favorisiere auch Design 2, unter anderem auch, weil bei den beiden anderen Varianten der Header viel zu hoch ist. Allerdings habe ich bei Variante 2 einen Einwand: Bitte verwendet doch “DAS” als Artikel. Zwar ist laut Duden auch “der Blog” erlaubt (http://www.duden.de/suche/index.php?begriff=blog&bereich=mixed), aber wir reden ja über “das” Weblog, oder? ;)

18.12.06 - 16:13 Uhr
von Dottore

Tja, die Sache mit “das” und “der”… Ich bin da etwas zwiegespalten, auch wenn ich mir, nicht zuletzt aufgrund des “Drucks” von anderen Bloggern, auch das “das” angewöhnt habe… ;-)

18.12.06 - 16:15 Uhr
von teilzeitheldin

Variante 1 gefaellt mir auf jeden Fall am besten. Es ist modern, offen und ansprechend. Die Navigation sollte rechts sein. Irgendwie gefaellt mir das besser *g*

Variante 2 ist zu ‘normal’. Jeder 2. Weblog sieht so aus, und ich finde, der Payback Blog sollte DAS gewisse etwas haben, wenn ihr versteht was ich meine ;)

Variante 3… Omg, das gefaellt mir ueberhaupt nicht. Erinnert an eine Suchmaschiene & ist ueberhaupt nicht ansprechend und viel zu langweilig.

18.12.06 - 16:18 Uhr
von chatforest

Da bin ich wohl der einzige der für den “langweiligen” 3er gestimmt hab, wobei ich den jetzt irgendwie auch nimmer am Besten finde. Aber ändern kann ich es ja leider nicht mehr. *schäm*

18.12.06 - 16:28 Uhr
von stevek1

Von wegen langweilig - gerade Vorschlag 3 finde ich cool. Und zwar dann wenn die verschiedenen kleinen Bilder, Bilder von Webcams aus Büros, Parkplatz, Lobby oder gar von Überwachungscams von Partnerbetrieben (DM, Real, Kaufhof) wären.

18.12.06 - 16:34 Uhr
von chatforest

Natürlich Überwachungskameras ohne Wissen der Mitarbeiter ;)… Voyeurismus pur … Deswegen hat Domian auch so großen Erfolg. Oh ich schweif ab, aber das mit den Kameras geht glaub ich doch bisschen zu weit. Vielleicht Ausschnitte daraus zu zeigen, das halte ich für OK, aber nicht dauerhaftet Überwachen. ;). Oh du hast ja gar nichts von dauerhaften gesagt. Sind mir die Gedanken wieder durchgebrannt.

18.12.06 - 16:38 Uhr
von stevek1

richtiiig, kein ständiges Überwachen allenfalls ein Update alle paar Minuten (d.h. Wechsel zu anderen Lokationen).

18.12.06 - 16:52 Uhr
Trackback von daily stuff

Eins, Zwei oder Drei? Letzte Chance (bald) vorbei……

Im Moment findet die Abstimmung zum Design des neuen PAYBACK Corporate Blogs statt.
Zur Wahl stehen drei verschiedene Designvorschläge von PAYBACK. Meine Wahl fiel sofort auf das erste Theme, was ihr auch oben im Bild sehen könnt. Größere Bilder z…

18.12.06 - 17:09 Uhr
von Teddykrieger

Ich muss gestehen, ein wenig enttäuscht bin ich schon von den Designvorschlägen, da sie sie letztlich alle einem eher gewohnten Schema verfallen und somit die Chance auf etwas wirklich Neues und Frisches vertan wird.
Web2.0 lässt grüßen und somit tendiere ich dann doch zur variante 1, allerdings dann bitteschön mit der rechten Navigation und mittig gesetzt, das schaut zumindest ein wenig anders als gewohnt aus.

Ein Cororate Blog soll ja nicht nur inhaltlich den Bezug zur Marke und zur Identifikation herstellen. Nehmen wir einmal das PAYBACK-Logo weg und schon ist es ein recht austauschbares Design, welches nicht wirklich Anlaß zur Identifikationsfrage gibt.
Ein wenig mehr Anlehnung an das Design der PAYBACK-Webseite wäre wünschenswert.

18.12.06 - 17:13 Uhr
von twoandtwo

Definitiv Variante 1 und zwar mittig, wie im ersten Entwurf! Sieht frisch und dynamisch aus. Der negative Raum lässt das Design atmen, Freiräume sind wichtig.
Allerdings würde ich das “CORPORATE BLOG” links oben rausnehmen und stattdessen neben(oder unter) das Payback Logo “Der Payback Blog” schreiben.
Anstatt dieses Papierstapels, dessen Bedeutung ich nicht ganz ausmachen kann, sollte man noch eine Alternativgrafik entwerfen. Vielleicht mehrere gestapelte Payback Karten oder etwas, was einen direkten Bezug zu Payback hat.
Variante 2 und 3 sind nicht zu gebrauchen. Sie sind nicht spannungsvoll genug und sehen aus wie langweilige standard-wordpress-templates. Jedoch ist der Farbklecks(gelber Bleistift) in Variente 2 interessant. Dieses Gelb komplementiert das helle Blau sehr gut und könnte in Variente 1 dazu eingesetzt werden um wichtige Dinge hervorzuheben. Kleine gelbe Icons hätten eine Magnetwirkung auf das Auge und würden den Blick führen.

[…] Eindeutig Design 1. Wenn’s nach mir ginge. Aber es gibt ja noch die über 100 anderen. Design 3 geht gar nicht und die 2 sieht aus wie ein herkömmliches WP-Theme. «   […]

18.12.06 - 17:28 Uhr
Trackback von Teddykrieger - Der Blog

:: Blogdesign ist eben auch eine Sache des Anspruchs…

Beim Einrichten des neuen Corporate-PAYBACK-Blogs ist indessen die Designfrage gestellt worden. Drei Grundvarianten wurden eingereicht und gerade von den trnd-Partnern heiß diskutiert.

Ich muss gestehen, ein wenig enttäuscht bin ich sc…

18.12.06 - 17:30 Uhr
von Dottore

Hallo alle, vielen Dank für das viele schnelle Feedback! Wir verstehen natürlich, dass es sehr viele sehr unterschiedliche Meinungen zum Thema Design gibt. Und wir finden super, wenn manche unter Euch da sehr passioniert sind. Beachtet aber bitte, dass es notwendigerweise immer Leute geben wird, die mit jedem der angebotenen Designs (und auch dem dann endgültig umgesetzten) unzufrieden sein werden. Denn es ist schlicht unmöglich, hier alle zufrieden zu stellen. Natürlich ist es schade, wenn jemand wie Teddykrieger hier enttäuscht ist… Aber sowas ist wohl einfach nicht zu vermeiden… :-(

18.12.06 - 17:37 Uhr
von Teddykrieger

@Dottore

Das darf man auch nicht überwerten. Das Thema Design liegt mir halt besonders immer am Hetzen und ich finde, man könnte eben noch mehr daraus machen. Es ist einfach das Gefühl: das schaut aus wie zich andere Blogs auch und so kann sich von der reinen Optik, die nicht zu unterschätzen ist, eben auch nicht absetzen. das Argument vieler, es käme lediglich auf den Inhalt an, ist illusionär, denn keiner wird in einem Blog öfter lesen, dessen Design ihn nicht anspricht oder interessiert (Leser per RSS-Feed ab ausgenommen).
Die Optik ist der erste Eindruck, sozusagen die Visitenkarte des Ganzen und da schon sollte ein gewisser Anspruch geltend gemacht werden. Im Falle von PAYBACK wäre dies Seriosität gekoppelt mit Lebensfreude und Aktivität - so wie man es auf der reinen PAYBACK-Webseite auch besser rüberbringt (wobei mir da auch nicht alles unbedingt zusagt).

18.12.06 - 18:17 Uhr
von mente

Alle drei Designs haben schöne, dezente Farben. Sie wirken offen und modern - die beeinflusst natürlich gleichzeitig das Erscheinungsbild eines Unternehmens in der Öffentlichkeit.
Das 1. Design präsentiert meiner Meinung nach am besten ein modernes Unternehmen, das sich durch ein Weblog möglichst natürlich in der Öffentlichkeit präsentieren will.

18.12.06 - 18:31 Uhr
von Bronco

Ich beziehe mich mal auf die Statements von twoandtwo;

“Allerdings würde ich das “CORPORATE BLOG” links oben rausnehmen und stattdessen neben(oder unter) das Payback Logo “Der Payback Blog” schreiben.” 99%-ige Übereinstimmung. Allerdings bin ich auch der Meinung, es mit “das” zu probieren. ;-)

Der Papierstapel wird vermutlich aufgegriffen, um die Verwandschaft zwischen Notiz-Block und Blog zu demonstrieren. Könnte ich mir vorstellen… :-)

“Variante 2 und 3 sind nicht zu gebrauchen. Sie sind nicht spannungsvoll genug und sehen aus wie langweilige standard-wordpress-templates.”
Was meinst du mit “spannungsvoll”. Ich kann irgendwie bei keinem Design eine “Spannung” erkennen…

Den Farbklecks bei Design2 finde ich auch super! Peppt das Ganze dezent auf.

18.12.06 - 20:04 Uhr
von Dottore

@Teddykrieger: versteh’ mich nicht falsch - ich freue mich ja, wenn Leute hier eine dezidierte Meinung haben und vertreten. Außerdem gilt natürlich auch, dass man in einem geschlossenen Rahmen (beispielsweise nur zwischen Agentur und Unternehmen) über Design noch auf andere Weise Entscheidungen fällen kann als hier. Durch den trnd-Prozess gewinnen wir etwas, aber wir verlieren auch: wir gewinnen die Einflussnahme aller Teilnehmer, Eure Votes, Eure Mitwirkung. Aber wir verlieren die detaillierte Auseinandersetzung und Diskussion der Designs in allen Details. Die können wir nur zu einem gewissen Grad hier möglich machen.

Was die drei Designs betrifft: was Dir vielleicht “allerweltsmäßig” erscheint, mag jemand anders vielleicht sehr schätzen. Und vergessen darf man auch nicht, dass PAYBACK hier den ersten Schritt in die Blogosphäre wagt. Wenn dann das Blog vielleicht manchen ein wenig gewöhnlicher erscheint, dann muss das nicht unbedingt schlecht sein. Wenn es dann in ein, zwei Jahren mehr Erfahrungen gibt, und wenn vielleicht ein Relaunch ansteht, dann sprechen wir uns halt wieder und machen dann etwas auch aus Deiner Sicht richtig Progressives… ;-)

(Wobei ich persönlich die Designs alles andere als langweilig finde!)

18.12.06 - 20:38 Uhr
von Andy

punkt1: bigt wird glaub alt ;) die mail ging erst “stunden” nach der umfrage raus :P ähm gestimmt hab ich für design1, wobei mein kritikpunkt dort der dicke aktenstapel ist… erweckt was negatives und bürokratisches in mir zumindest, obwohl ich wissen sollt, dass es ein “blog” darstellen sollte.

18.12.06 - 22:46 Uhr
von AerisHime

Hier nochmal was ich auch in die Umfrage zu den Designs geschrieben habe:

Design 1 gefaellt mir am besten, dezente Farben, aber die Ausrichtung passt noch nicht ganz, imho sollte der Rand rechts ein klein wenig kleiner sein - also den ganzen maincontent ne ecke nach rechts

Design 2 gefaellt mir so gar nicht, es draengt sich alles nach oben und links, rechts ist zuviel Freiraum - da wurden einfach gar keine Designgrundsaetze beachtet, was die Aufteilung betrifft

Design 3 is da schon etwas angenehmer, aber da wirkt der Content auch so sehr nach oben ans Menü gequetscht. Ergo: design 1 mit ein paar kleinen Änderungen…

19.12.06 - 10:21 Uhr
von dangross

Ich glaube auch, dass man es nie allen Recht machen kann. Vielleicht hätten es auch drei Entwürfe mehr sein können. Allerdings muss man ja erstmal was anbieten. Schön ist wirklich, dass die drei Designs grundverschieden sind, man also wirklich eine Auswahl hat.

Prinzipiell denke ich: das wird alles gut hier. Wenn Ihr Design 1 mit Navi rechts nehmt. ;-)

19.12.06 - 10:39 Uhr
von AerisHime

IMHO ist es das geringste Problem, ob die Navigation links oder rechts ist, wichtiger ist, dass die Aufteilungen irgendwie stimmig sind, und das sind sie kaum - bei Design 1 noch am ehesten, bei 2 gar nicht und bei 3 ein bisschen…

19.12.06 - 10:59 Uhr
von Bronco

Also ich habe mich bei Blogs schon sehr an die Navigation auf der rechten Seite gewöhnt…

19.12.06 - 11:24 Uhr
von jovelstefan

@AerisHime: Das ist doch von der Auflösung des Nutzerscreens abhängig. Ich surfe hier mit 1920 Pixel Breite und ich habe bei Blogs IMMER rechts und links (bei zentriertem Layout) bzw. rechts (bei linksfloatendem Layout) ordentlich Freifläche. Das lässt sich gar nicht vermeiden und ist auch nicht schlimm.
Ich tendiere grundsätzlich zu linksfloatenden Layouts. Allerdings gebe ich dir Recht, man kann ruhig gute 1000 Pixel Breite ausnutzen, mit 800 surft nur noch ein Bruchteil der Nutzer. Von daher könnte man in Variante 2 (mein Favorit) den rechten Rand noch sinnvoll nutzen.

19.12.06 - 11:26 Uhr
von jovelstefan

@Bronco: Nutzertests (mit dieser Augenscannergeschichte) haben ergeben, dass es auch unerfahrenen Nutzern egal ist, wo die Navigation ist, sie finden sich in beiden Varianten problemlos zurecht. Link hab ich aber leider gerade nicht und bin zu faul zum raussuchen. Von daher ist es wohl einfach Geschmackssache. Mir persönlich ist das völlig wurscht.

19.12.06 - 12:11 Uhr
von AerisHime

jovelstefan: ich habs auf 1024×768 und 1280×1024 gecheckt, und beide male sahs so aus. mit 800×600 surft heutzutage kaum noch wer. Wie dem auch sei, davon unbehelligt ist aber, dass 2 und 3 zu sehr nach oben draengend sind.

Was die Freifläche betrifft, so ist die ja in Ordnung, wenn das irgendwie verhältnismäßig aussieht. Und ich hab damals, als ich noch webdesigned habe, gelernt, dass pixelangaben bei solchen Breitenangaben ungünstig sind und man lieber auf prozentuale Breitenangaben zurückgreifen solle (auch wenn das nach Patchwork und workaround aussehen mag)….

19.12.06 - 17:46 Uhr
von jovelstefan

“Allerdings gebe ich dir Recht, man kann ruhig gute 1000 Pixel Breite ausnutzen, mit 800 surft nur noch ein Bruchteil der Nutzer.” Alles gelesen?

19.12.06 - 19:00 Uhr
von Bronco

@ jovelstefan:
“Nutzertests (mit dieser Augenscannergeschichte) haben ergeben, dass es auch unerfahrenen Nutzern egal ist, wo die Navigation ist, sie finden sich in beiden Varianten problemlos zurecht.” - Genau auf diese “Augenscannergeschichte” wollte ich hinaus :-)
Aber wenn es so ist, wie du geschrieben hast, dann ist es wohl wirklich egal. Okay. Haste trotzdem eine Idee, wo ich eine Studie oder einen Link finden könnte? Ansonsten hilft wohl doch nur googeln…

19.12.06 - 23:11 Uhr
von AerisHime

jovelstefan: ja - und in meinem Post wird dir aufgefallen sein, dass ich fuer “prozentual” plädiere und damit die eigentliche Auflösung egal ist.. ;)

20.12.06 - 12:13 Uhr
von jovelstefan

OK ;)
Allerdings hätte ich mit meinen 1920px dann wieder das Problem, dass die Inhalte (Zeilen) superbreit werden und damit nicht mehr so angenehm lesbar sind. Aber das wird hier sehr grundsätzlich, das ist halt eines der ungelösten Probleme im Webdesign…

20.12.06 - 17:46 Uhr
von Dottore

“das ist halt eines der ungelösten Probleme im Webdesign…” - Genau… Da muss man halt immer irgendwie mit einem Kompromiss leben.

[…] So, nun wissen wir, welches Design (hier nochmal alle Designs) gewonnen hat: […]

27.12.06 - 23:59 Uhr
von taysano

ich bin für 4.